Mittwoch, 20. April 2016

Handwerken

Hallo meine lieben

heute mal keine Karte, keine Verpackung, aber wieder etwas Selbstgemachtes.
Ich möchte euch heute mal die Kinderdecke meines Erstgeborenen zeigen! War ganz schön viel Arbeit! Keine Ahnung wie viele Stunden, Tage, Wochen,... ich gebraucht habe. Ich hab mir aber damals auch keinen fixen Termin gesetzt sondern einfach immer abends wenn ich Lust hatte neben dem Fernsehen gehäkelt.
Mein Großer hat sofort gefallen an der Decke gefunden und kuschelt sich sehr gerne hinein.






Habe ich mit einer 3,5 Häkelnadel und einfacher Wolle gehäkelt. Muster habe ich mir teilweise rausgesucht oder einfach selbst zusammengereimt, abgewandelt,....


Natürlich hat meiner zweiter auch so eine Decke bekommen, aber die zeige ich euch ein anderes Mal!

Kommentare:

  1. Puh, das war ja richtig viel Arbeit! Respekt. Dafür reicht meine Gedulg glaub ich nicht :-)
    lg
    *astrid*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja war es aber es hat Spass gemacht und mit der Geduld war es nicht so schlimm. am Anfang werkelt man einfach so dahin und zum Schluss hin wird man dann (zumindest ich) immer eifriger! Die langweiligste Arbeit dabei war Fäden vernähen, wobei ich eh schon einige mitgehäkelt habe, damit ich sie nicht vernähen musste.

      Löschen